Bildungsspender

Unterstützen Sie beim Onlineeinkauf unsere Ausbildung



Oder Spenden sie direkt
Jetzt spenden


Unsere Dienstleistungen

Erfahren Sie hier mehr über unsere Dienstleistungen

Unsere Dienstleistungen


Menüplan Rotes Haus

Unter dem Motto "Günstig essen - Leute treffen"...

zum Menüplan


Bewerbungscafé

Wir haben unser Programm erweitert und bieten Ihnen einen kostenlosen Bewerbungsunterlagen-Check an.

weiter lesen …

Werden Sie Pate!

Chancen für junge Menschen - begleiten Sie einen jungen Menschen ...

weiter lesen …




IHK AusbildungsbetriebDas Handwerk

Europäischen Sozialfonds (ESF) in Baden-Württemberg

"Lernort Betrieb" Berufserkundung im St. Nikolai

2016-07-22:E5

Am 1. Juli begrüßten der Stiftungsleiter Herr Wolfgang Ruf und die Pflegedienstleiterin Frau Schrodi vom Pflegeheim  St. Nikolai Spitalfonds in Waldkirch 11 geflohene Menschen aus den Ländern Syrien, Irak und Iran, die zurzeit am Projekt „Lernort Betrieb“ der WABE gGmbH teilnehmen.
Herr Ruf und Frau Schrodi führten die interessierten Teilnehmer in zwei Gruppen durch das Gebäude. Dabei gab es nicht nur interessante Informationen zu der Geschichte des Pflegeheims, sondern auch zu den unterschiedlichen Berufsfeldern.

Der St. Nikolai-Spitalfonds besteht in Waldkirch seit 838 Jahren. Einst Krankenhaus, wurde es im Jahr 1956 zum Wohn- und Pflegeheim. Heute leben 107 Bewohner mit einem Durchschnittsalter von 88 Jahren im Pflegeheim. Knapp 70 Senioren im Betreuten Wohnen leben noch weitgehend selbständig. Mehr als 140 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind in St. Nikolai beschäftigt. 30 % der Beschäftigten sind nicht in Deutschland geboren sondern  stammen aus 10 unterschiedlichen  Ländern weltweit. Vorgestellt wurden den Teilnehmern des Projektes 6 verschiedene Berufsbereiche zu denen Altenpfleger/innen, Alltagsbegleiter/innen, Reinigungskräfte, Hausmeister, Verwaltungsangestellte, Sozialarbeiter, Köche, Fahrer/innen gehören sowie ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Es werden täglich ca. 200 Essen in der Küche zubereitet, von denen 100 „Essen auf Rädern“ das Haus verlassen. In der Wäscherei werden jeden Tag 150 Kilo Wäsche gewaschen. Der Haustechniker ist täglich im Einsatz um Reparaturen vorzunehmen. Es gibt einen hauseigenen Frisiersalon und unterschiedliche Freizeit- und Fitnessangebote, die den Tag für die Bewohner/innen individuell gestalten. Somit bieten Berufe im und um den Pflegebereich den geflüchteten Menschen eine gute Chance sich nicht nur auf dem Arbeitsmarkt, sondern auch in der Gesellschaft zu integrieren.
Noch bis Mitte August werden die Teilnehmer des Integrations-Sprachkurses weitere regionale Unternehmen kennen lernen. Finanziert wird das Projekt durch den Landkreis Emmendingen mit Unterstützung durch das Jobcenter Emmendingen und der Renate- und Waltraud Sick Stiftung. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Wabe gGmbH, Frank Dehring, frank.dehring@wabe-waldkirch.de, 07681 – 474 54 52.